Home

SWB 7.28 - ABF mit 7 Vertretern, 3 Provisionssätze pro Vertreter

ABF mit 7 Vertretern, 3 Provisionssätze pro Vertreter

LDS Zusatzprogramm 7.28
-----------------------

Inhalt
------

1. Allgemeines
2. Kundenstamm (PA1110)
3. Auftragserfassung/Angebotserfassung (PA2100/PA2120)
4. Statistiklauf (PA2600)
5. Sonstiges


1. Allgemeines

- Auftragseingangsbuch

Die Vertreter und Provisionssätze können hier nur per
Referenzfeld ausgewiesen werden.


Besonderheiten/Einschränkungen:

- Provisionsabrechnung ABF/FiBu
Die zusätzlichen Provisionssätze und Vertreter werden nur in der
Provisionsabrechnung innerhalb der Auftragsbearbeitung (Menüpunkt
Auftragsbearbeitung/Auswertungen/Vertreter) berücksichtigt.

Sie werden n i c h t in der Provisionsabrechnung innerhalb der
Finanzbuchhaltung (Menüpunkt Finanzbuchhaltung/Auswertungen/Offene
Posten/OP-Historie Auswertungen) berücksichtigt !

- Provisionssätze pro Position in der ABF
Unterschiedlichen Provisionssätze für die einzelnen Positionen einer
Rechnung sind NICHT möglich. Falls Sie diese Funktionalität benötigen,
setzen Sie bitte das LDS-Zusatzprogramm 4.29 (3 Vertreter) ein.

- Dieses Zusatzprogramm kann NICHT zusammen mit dem SAGE-Zusatzpaket
"Erweiterte Vertreterabrechnung" eingesetzt werden.

- Dieses Zusatzprogramm kann NICHT zusammen mit dem SAGE-Zusatzpaket
"Rahmenaufträge" eingesetzt werden.

- Diese Zusatzprogramm darf NICHT zusammen mit einem der folgenden
Zusatzprogramme eingesetzt werden:
· SWB 4.27 (Provisionsverteilung)
· SWB 4.29 (3 Vertreter)



2. Kundenstamm (PA1110)

Im Kundenstamm kann durch Eingabe von ". = LDS Optionen" in der
OK-Abfrage und dann "Vertreter/Provisionen" das Vertreterfenster
aufgerufen werden. Dort können die zusätzlichen Vertreter und die
Provisionssätze eingegeben werden. Für jeden Vertreter können 3
Provisionssätze hinterlegt werden.

Der erste Vertreter muß im Feld 19 im Kundenstamm eingegeben werden.

Durch Eingabe von "J" in der OK-Abfrage werden die Vertreterdaten
nur zwischengespeichert. Endgültig gespeichert werden die Vertreter-
daten erst beim Abspeichern der Kundendaten (durch Eingabe von "J"
in der OK-Abfrage der Hauptmaske).
Achtung: Werden die Änderungen im Kundenstamm durch Eingabe von "N"
in der OK-Abfrage der Hauptmaske verworfen, werden auch Änderungen
in den Vertreterdaten verworfen !!!

Beim Listendruck kann nur nach dem im Kundenstammsatz gespeicherten
ersten Vertreter selektiert werden. Eine Selektion nach den anderen
Vertretern ist nicht möglich.



3. Auftragserfassung/Angebotserfassung (PA2100/PA2120)

Bei der Erfassung eines neuen Vorgangs werden die Vertreterdaten
aus dem Kundenstamm in den Vorgang übernommen. Die Vertreterdaten
können in der OK-Abfrage der Kopferfassung durch Eingabe von
". = LDS Optionen" und dann "Vertreter/Provisionen" bearbeitet
werden.

Steht der erste Provisionssatz des ersten Vertreters auf Null, so
wird der Provisionssatz aus dem Vertreterstamm übernommen.

Der erste Provisionssatz des ersten Vertreters im Vorgang ist immer
identisch mit dem Provisionssatz aus Feld 30 (Provision) der Vorgangs-
kopferfassung. Wird also der erste Provisionssatz im Vertreterfenster
geändert, ändert sich automatisch auch der Inhalt von Feld 30 und
umgekehrt.

Die Provisionssätze gelten für den gesamten Vorgang. Der in den Posi-
tionsdetails eingetragene Provisionssatz wird nicht berücksichtigt!

ACHTUNG:
Im Telefonverkauf und den SAGE-Rahmenauftärgen ist die Funktion NICHT
enthalten! Angebote, die mit dem Telefonverkauf erfasst wurden, und
Rahmenaufträge enthalten nur einen Vertreter und dessen Provisionssatz
wie im Classic-Line-Standard.



4. Statistiklauf (PA2600)

- Vertreterumsätze und Vorjahres-Vertreterumsätze
Beim Statistiklauf werden die Vertreterumsätze für alle Vertreter
gespeichert.

- Provisionsabrechnung
Für die Provisionsabrechnung werden die Provisionen von allen
Vertretern gespeichert. Es wird pro Rechnungsposition ein Satz mit
der Summe der Provisionssätze abgestellt.

Bsp: Rechnungsposition über 100 EUR

Provisionssatz 1 : 2 %
Provisionssatz 2 : 3 %
Provisionssatz 3 : 4 %

--> Für die Provisionsabrechnung werden 100 EUR Umsatz mit
9 % Provision gespeichert.



5. Sonstiges

Die Vertreterdaten können in allen Formularen und Listen per Referenz-
zugriff ausgewiesen werden. Verwenden Sie hierzu die Dateibeschreibungen:

LDS-Kunden-Zusatzdaten A10110L8 (Dateinummer 81002)
Schüssel = Feld "Kundennr."

LDS-Vorgangszusatzdaten A10210L8 (Dateinummer 81009)
Schüssel = Feld Vorgangskürzel+Vorgangsnummer