Home

SWB 8.26 - 10 zusätzliche Textzeilen im Auftragskopf


10 zusätzliche Textzeilen im Auftragskopf

LDS Zusatzprogramm 8.26
-----------------------


Die Eingabe/Änderung der Textzeilen erfolgt über die Option
"Auftragstext" in der OK-Abfrage.

In Angeboten/Mehrfachvorgängen vorhandene Texte werden in Aufträge
etc. übernommen.

Die zusätzlichen Textzeilen werden in der Datei A10210EX gespeichert.


- Gestaltung der Eingabemaske

Es gibt 2 Möglichkeiten das Aussehen der Eingabemaske festzulegen:

- Änderung der Datei KOPFTEXT.MSK im RES-Pfad

Dies ist nur noch aus kompatibilitätsgründen zu Vorversionen
enthalten.

Das Aussehen der Eingabemaske für die Texte erfolgt wird über die
Datei KOPFTEXT.MSK (im RES-Pfad), in welcher die Feldbezeichnungen
und die Eingabefeldlängen mit einem Text-Editor geändert werden
können.

Als Platzhalter für die Eingabefelder muß das "@"-Zeichen benutzt
werden. Die Anzahl der "@"-Zeichen entsprechen der Eingabelänge.

Pro Zeile ist nur ein Platzhalter zulässig.


- Änderung der CLForm-Datei

Wenn die Datei KOPFTEXT.MSK nicht vorhanden ist, dann wird die
Maske unverändert dargestellt.

Datei: PA21XX-SWB.CLForm
Maske: LDS-AuftragsKopftext

Die Maske kann mit dem Formdesigner beliebig bearbeitet werden;
durch die Feldnamen wird bestimmt, welche Eingabe an welcher
Position in der Datei gespeichert wird.


- Druck in Aufträgen und Folgevorgängen

Beim Druck können die zusätzlichen Textzeilen über eigene
Formularfelder ausgedruckt werden. Die Feldnummern entnehmen
Sie bitte der Datei FORMULAR.DOC.
Der Ausdruck per Referenzfeld ist ebenfalls möglich, allerdings
nur für Vorgänge die noch nicht ausgelagert wurden.

In Sammelrechnungen und Sammellieferscheinen (LDS-Zusatzprogramm
7.19) ist der Ausdruck nicht möglich.


- Druck in Angeboten, Kostenvoranschlägen und Stapelaufträgen

Hier muss der Ausdruck per Referenzfeld erfolgen (Beispiel
siehe unten).

HINWEIS zum Probedruck:
Falls noch kein Datensatz für die Auftragsbestätigung existiert
(z.B. wenn ein Lieferschein vor der Auftragsbestätigung erfaßt
wird) werden Referenzzugriffe auf die 10 Auftragstexte beim
Probedruck nicht ausgeführt!

Beim Abschließen des Vorgangs mit Sofortdruck werden die Daten
korrekt ausgedruckt.

- In den SAGE-Rahmenaufträgen steht die Funktion dieses LDS-Zusatzprogramms
nicht zur Verfügung.



Druck Auftrag oder Folgevorgang:

Beispiel für den Andruck der Zeile 1 : A10210EX,660,A*21,13,64,0,0
Beispiel für den Andruck der Zeile 2 : A10210EX,660,A*21,77,64,0,0
............
............

Bei Angebotsdruck mit Angebotstexten sind die ersten 12 Zeichen der
A10210EX "O"+Angebotsnummer.


Druck Angebot:

Beispiel für den Andruck der Zeile 1 : A10210EX,660,O*20,13,64,0,0
Beispiel für den Andruck der Zeile 2 : A10210EX,660,O*20,77,64,0,0