Home

Sage New Classic (Line)

SWB 4.64 - mySoftfolio 360 CRM Schnittstelle


mySoftfolio 360° CRM Schnittstelle

LDS Zusatzprogramm 4.64
-----------------------

Dokumentation folgt...

SWB 0.53 - Kundenname 3+4



Name 3+4

LDS Zusatzprogramm 0.53
-----------------------


Beschreibung
------------
Die Programmierung stellt im Kundenstamm, der Auftragserfassung und der Angebotserfassung
2 zusätzliche Namenszeilen mit jeweils 40 Zeichen zur Vefügung. Bei der Neuanlage von Kunden
öffnet sich das Eingabefenster nach Eingabe Name2 automatisch. Ein Aufruf des Eingabefensters
ist ausserdem über "Y" in der OK Abfrage möglich.

Diese werden im Ausdruck der Korrespondenzformulare zur Verfügung gestellt.

In der Auftrags- / Angebotserfassung können die Namenszeilen mit "Y" in der OK Abfrage angezeigt
und bearbeitet werden. Eine Änderung wird sofort im Kundenstamm abgespeichert!

In den SAGE-Rahmenaufträgen steht die Funktion dieses LDS-Zusatzprogramms nicht zur Verfügung.


ACHTUNG
=======

Wenn dieses Modul (053) eingesetzt wird, so müssen die Zeilen Name 3 und Name 4 in die
Formulare integriert werden, da sonst kein korrekter Audruck gewährleistet werden kann. Die
Felder stehen in der Bibliothek AUFTRG20 in allen Formularen zur Verfügung. Hierbei ist auf die
korrekte Reihenfolge der Felder zu achten. Diese ist:

Name 1
Name 2
Name 3
Name 4
Adresszusatz

Sollte diese Reihenfolge nicht eingehalten werden, entstehen u.U. unnötige Leerzeilen.

SWB 0.60 - Genesis Schnittstelle



Genesis Adress Ausgabe

LDS Zusatzprogramm 0.60
-----------------------




Beschreibung
------------


Kurzbeschreibung der Genesis Schnittstelle

Innerhalb der Programme PA1110 ( Kundenstamm ), PA2100 ( Auftragserfassung ) und PA2120 ( angebotserfassung )
wird bei jeder Änderung oder Neuanlage ein Datensatz in die Datei OPDEBIT.DIF im Mandantenverzeichnis geschrieben.

Lizenzschlüssel 60 ist erforderlich !

Durch Aufruf des Programms PA1110 ( Kundenstamm ) mit Steuerzeichen "08000" werden alle Kunden
in die OPDEBIT.DIF Datei exportiert. Dies dient zur erstmaligen befüllung von Genesis

Der Datensatzaufbau entspricht dem IMPORT-Format der KHK ( V33 )

22.10.00 - Änderung - Der Datensatz wurde um 6 Felder erweitert. Dies sind die Sperrvermerke des Kunden
Diese werden mit 1 - gesetzt oder 0 - nicht gesetzt ausgegeben.


30.01.03 - Update auf 3.11
30.01.03 - Korrektur der Ausgabe der Kundennummer ( 5-stellig )
30.01.03 - Korrektur der Ausgabe der Vertreternummer ( CVI --> num )
30.01.03 - Korrektur der Ausgabe der PLZ ( PLZ fehlte )
25.05.05 - Umstellung auf Format V33 lt. Import.Doc - Die Sperrvermerke werden weiterhin als letzte Felder ausgegeben.

SWB 1.00 - LDS-Menüprogramm zum aktivieren/deaktivieren der LDS Zusatzprogramme


LDS-Menüprogramm zum aktivieren/deaktivieren der LDS Zusatzprogramme

LDS Zusatzprogramm 1.00
-----------------------

Mit dem Programm SWB950 können die LDS-Zusatzprogramme (SWB's)
aktiviert und deaktiviert werden.

ACHTUNG !
---------
Das Aktivieren und Deaktivieren ist nur in einem Demomandanten
sinnvoll, da bei einigen Zusatzprogrammen Zusatzdaten gepflegt
werden, welche bei der Bearbeitung von Daten im deaktivierten
Zustand zu Daten-Inkonsistenzen führen kann.


Nach dem Aufruf des Programms erscheint eine Liste aller möglichen
LDS-Zusatzprogramme in numerisch aufsteigender Reihenfolge der
Lizenznummern.

Diese Liste ist aufgeteilt in zwei Bereiche:

- Im ersten Bereich werden alle Zusatzprogramme aufgelistet, welche
in dieser Installation lizensiert sind.

- Im zweiten Bereich werden alle Zusatzprogramme aufgelistet, welche
als Demo aktiviert werden können.

Aktivierte Zusatzprogramme werden mit dem Zeichen "+" an erster
Stelle markiert und können folgendermaßen geändert werden:

Pfeil/Bild hoch/runter - Selektionsbalken bewegen
Anfang-/Ende-Taste - Balken an Anfang bzw. Ende
F3/-Taste - Markierung des Zusatzprogramms setzen
F4/-Taste - Markierung des Zusatzprogramms entfernen
F5 - Markierungen aller Zusatzprogramme setzen
bzw. entfernen
- Markierung des Zusatzprogramms setzen
bzw. entfernen
-/-Taste - Liste verlassen

Wenn Markierungen geändert wurden erscheint nach Verlassen der Liste
ein Auswahlfenster mit folgenden Optionen:

1 = Änderungen übernehmen
2 = Änderungen verwerfen
3 = Zurück zur Erfassung

Bei 1 werden die Zusatzprogramme entsprechend der Markierungen
aktiviert bzw. deaktiviert und das Programm wird verlassen.

Bei 2 werden die Markierungen verworfen und das Programm verlassen.

Bei 3 wird wieder in die Liste verzweigt.


Wenn keine Markierungen geändert wurden erscheint nach Verlassen der
Liste ein Auswahlfenster mit folgenden Optionen:

1 = Programm ohne Änderung verlassen
2 = Zurück zur Erfassung

Bei 1 wird das Programm ohne Änderungen verlassen.

Bei 2 wird wieder in die Liste verzweigt.

SWB 1.01 - Erweiterte OP-Verwaltung


Erweiterte OP-Verwaltung

LDS Zusatzprogramm 1.01
-----------------------


Die SWB 1.01 enthält verschiedene, einzeln aktivierbare Sonderfunktionen
im Bereich der Finanzbuchhaltung.

Sofern ein ein-/ausschalten der Funktion vorgesehen ist geschieht dies
in der INI Datei "SWB101.INI" welche sich im Datenpfad des Mandanten befinden muss.
Ist diese nicht vorhanden sind alle Funktionen deaktiviert!


Im einzelnen gibt es folgende Funktionen

1. OP-Liste Kreditoren/Debitoren/Inkassoliste nach OP-Nummern sortiert
2. Mahnungen mit Vertreter aus dem OP
3. Mahnungen bis Mahnstufe 9
4. Druck des Ansprechpartners in der Mahnung
5. Inhalt der INI Datei


1. OP-Liste Kreditoren/Debitoren/Inkassoliste nach OP-Nummern sortiert
======================================================================

Wie aktiviert man dies ?
------------------------
Diese Funktion ist immer aktiv und kann nicht abgeschaltet werden.

Was macht diese Funktion ?
--------------------------
Beim Druck der Op-Listen können die Op's pro Kunde/Lieferant
optional nach Op-Nummer sortiert werden.

Nach der allgemeinen Selektion erfolgt die Abfrage nach der
Sortierung.

Diese Funktionalität wurde in folgenden Menüpunkten realisiert:

- Op-Liste nach Kundennummer
- Op-Liste nach Kundenbezeichnung
- Op-Liste nach Lieferantennummer
- Op-Liste nach Lieferantenbezeichnung
- Inkassoliste nach Kundennummer
- Inkassoliste nach Kundenbezeichnung


2. Mahnungen mit Vertreter aus dem OP
=====================================

Wie aktiviert man dies ?
------------------------
In der SWB101.INI den Parameter VertreterausOP auf 1 setzten.


Was macht diese Funktion ?
--------------------------
Beim Druck der Mahnungen steht die Vertreternummer aus dem OP
im globalen Feld 34 zur Verfügung. Im Standard wird hier die
Vertreternummer aus dem Kundenstamm ausgegeben.


3. Mahnungen bis Mahnstufe 9
============================

Wie aktiviert man dies ?
------------------------
In der SWB101.INI den Parameter 9Mahnstufen auf 1 setzten.

Was macht diese Funktion ?
--------------------------

In den Grundlagen können 9 Mahntexte pro Sprache angelegt
werden.


Im Mahnprogramm werden die offenen Posten bis Mahnstufe "9"
selektiert und gedruckt.


In der Fälligkeitsanalyse werden die Mahnbeträge für Mahnstufe 3-9
in einer Summe (Mahnstufe 3-9) ausgewiesen.



4. Druck des Ansprechpartners in der Mahnung
============================================

Wie aktiviert man dies ?
------------------------
In der SWB101.INI den Parameter AnsprechBuchhaltung auf 1 setzten.

Was macht diese Funktion ?
--------------------------

Beim Druck der Mahnung können zusätzlich die Daten des Ansprechpartners aus der
Abteilung Buchhaltung ausgewiesen werden. Als Ansprechpartner aus der Abteilung
Buchhaltung wird der erste Ansprechpartner mit dem Auswertungskennzeichen BU
(Klein- und Grossschreibung wird nicht unterschieden) betrachtet.

Im Formular 1 der Formularbibliothek FIBU10.FRW stehen zusätzlich folgende
globalen Formularfelder zur Verfügung:

Feld 803 = Ansprechpartnernummer
Feld 804 = Ansprechpartnername
Feld 805 = Abteilung
Feld 806 = Infofeld
Feld 807 = Auswertungskennzeichen
Feld 808 = Telefon
Feld 809 = Telefax
Feld 810 = Handy
Feld 811 = Autotelefon
Feld 812 = E-Mail
Feld 813 = Anrede

Damit die Felder im Formularfuss ausgewiesen werden können, wurde
der neue Formularblock "Letzer_Fuss 1" zur Verfügung gestellt.

5. Inhalt der Ini Datei
=======================

[SWB101]
9Mahnstufen=0
AnsprechBuchhaltung=0
VertreterausOP=0

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cockies zur Verbesserung unseres Webinhaltes nutzen. Erfahren Sie hier, welche Cookies wir auf unserer Webseite verwenden.
Einverstanden