Home

Sage New Classic (Line)

SWB 2.40 - Artikelverbrauchsstatistik

{swb}2.40{/swb}

SWB 2.60 - Schnittstelle Rechnungen




Schnittstelle Rechnungen

LDS Zusatzprogramm 2.60
-----------------------

Bei jeder Statistik-Abspeicherung werden die Sätze
an die Datei AFAKTUR3 im Mandanten-Datenpfad angehängt.

Pro Artikelposition wird je ein Datensatz in der Datei
abgestellt. Stücklisten werden hierbei in die Einzelartikel
aufgelöst.

Sammelrechnungen werden nicht mit der "echten" Sammelrechnungs-
nummer ausgewiesen (die im RA-Buch erscheint), sondern mit der
internen S-Vorgangsnummer.

Es werden folgende Rechnungsarten berücksichtigt:
- D = Direktrechnung
- R = Rechnung
- S = Sammelrechnung
- G = Gutschrift
- T = Stornorechnung

Proformarechnungen werden nicht berücksichtigt.

Zahlenwerte sind mit dem Dezimalpunkt abgespeichert.
Im ersten Satz steht auf den ersten 6 Bytes der Zähler.
Satzaufbau laut Dateibeschreibungen.


Daten aus der Version 2.x
-------------------------

In der Version 3.x werden die Rechnungsdaten in einer anderen
Datei gespeichert, als in der Version 2.x:

- Version 2.x - Datei: AFAKTURA
- Version 3.x - Datei: AFAKTUR3

Die Datei aus der Version 2.x bleibt unverändert erhalten. Wenn
Sie auf Daten aus der Version 3.x zugreifen wollen, dann greifen
Sie bitte auf die Datei AFAKTUR3 zu.

SWB 2.61 - Schnelländerung Sonderpreise pro Kunde


Schnelländerung Sonderpreise pro Kunde

LDS Zusatzprogramm 2.61
-----------------------

Neues Programm: LD1612


Es können wahlweise die Kunden/Artikel-Sonderpreise
oder die Kunden/Stücklisten-Sonderpreise geändert werden:

Programm Stz. Programmfunktion
----------------------------------------------------------------
LD1612 00000 Schnelländerung Kunden/Artikel-Sonderpreise
LD1612 01000 Schnelländerung Kunden/Stücklisten-Sonderpreise
LD1612 00100 Schnelländerung Kunden/Artikel-Sonderpreise
(für mehrere Benutzer gleichzeitig)
LD1612 01100 Schnelländerung Kunden/Stücklisten-Sonderpreise
(für mehrere Benutzer gleichzeitig)

!!! Achtung !!!
---------------
Bei Steuerzeichen 00100 oder 01100 kann das Programm von
mehreren Usern gleichzeitig benutzt werden.

Da bedeutet aber auch :
Wenn 2 Benutzer gleichzeitig die Schnelländerung
verwenden und beide für den selben Kudnen die selben
Artikel selektieren, dann "gewinnt" der letzte, der
seine Änderungen übernimmt, d.h. die Änderungen des
ersten Users an den gemeinsam bearbeiteten Preisen
gehen verloren.


Die nachfolgend beschriebenen Funktionen gelten für beide
Varianten der Schnelländerung.


Nach der Eingabe der Kundennummer werden alle der nachfolgend
angegebenen Selektionen entsprechenden Daten aus der Kunden/
Sonderpreisdatei gelesen und am Bildschirm angezeigt. Bereits
vorhandene Sonderpreise werden zum einen am unteren Rand der
Maske angezeigt und zum anderen auch innerhalb der Position.

Es können die Felder Sonderpreis, Rabatt und Kunden-Artikelnummer
bearbeitet werden (nicht die Kunden-Artikelnummer aus SWB 7.03).

Die Möglichkeiten der automatischen Änderung der Werte entsprechen
im wesentlichen denen der Schnelländerungsprogramme im Standard.


Wenn durch die Selektion kein Datensatz selektiert werden kann,
dann wird die Erfassungsmaske mit einer leeren Position angezeigt,
so dass neue Positionen manuell erfasst werden können.


Um die Bearbeitung unterbrechen zu können besteht die Möglichkeit
die Eingaben zwischenzuspeichern.


Einfügen von neuen Positionen
-----------------------------

Innerhalb der Erfassung können neue Positionen mit F3 eingefügt
werden. Außerdem können mit F10 oder durch Eingabe von Return
im letzten Eingabefeld der letzten Position am Ende der Erfassung
neue Positionen hinzugefügt werden.

Hierbei prüft das Programm jedoch nicht, ob bereits eine
Position für den gewählten Artikel vorhanden ist. Wenn bei der
Übernahme mehrere Positionen für den gleichen Artikel vorhanden
sind, dann werden Preis und Rabatt aus der letzten Position
verwendet.



Löschen von Sonderkonditionen
-----------------------------

Es gibt zwei Möglichkeiten Sonderkonditionen zu löschen:
- Löschen einzelner Sonderkonditionen direkt in der Erfassung
- Löschen gemäß angegebener Selektion


- Löschen einzelner Sonderkonditionen direkt in der Erfassung

Mit der Funktionstaste F4 wird die aktuelle Position zum Löschen
markiert. Dadurch wird die Position nicht aus der aktuellen
Erfassung entfernt! Durch nochmaliges Betätigen der Taste F4
kann die Löschmarkierung wieder entfernt werden. Bei Übernahme
der Änderungen werden die entsprechenden zum löschen markierten
Sonderkondition dann endgültig gelöscht.


- Löschen gemäß angegebener Selektion

Zudem können mit Auswahl "L" in der OK-Abfrage die Sonderkonditionen
bzw. der Selektion gelöscht werden (es wird nicht in die Positions-
erfassung gesprungen).

!ACHTUNG!
Nach der Bestätigung der Sicherheitsabfrage werden diese
Sonderkonditionen unwiederbringlich gelöscht!


Anlegen von neuen Sonderkonditionen
-----------------------------------

Mit der Auswahl "A" können Sie neue Sonderpreise für diesen Kunden
anlegen. Es wird für jeden der Selektion entsprechenden Artikel bzw.
Stücklisten (je nach Steuerzeichen) je ein Sonderkonditionssatz für
den angegebenen Kunden angelegt. Die Sonderpreise und -rabatte
stehen bei diesen Artikeln auf 0. Schon vorhandene Konditionen
bleiben unverändert.

Diese neuen Sonderkonditionen werden erst bei der Übernahme der
Preise in der Sonderkonditionsdatei abgespeichert.

SWB 2.62 - Schnittstelle Rechnungen und Lieferscheine im Bestellwesen


Schnittstelle Rechnungen und Lieferscheine im Bestellwesen

LDS Zusatzprogramm 2.62
-----------------------

Bei jeder Statistik-Abspeicherung werden die Sätze
an die Datei ABESTEL3 angehängt.
Zahlenwerte sind mit dem Dezimalpunkt abgespeichert.
Im ersten Satz steht auf den ersten 6 Bytes der Zähler.
Satzaufbau laut Report/Listgenerator.


Daten aus der Version 2.x
-------------------------
In der Version 3.x werden die Rechnungsdaten in einer anderen
Datei gespeichert als in der Version 2.x:

- Version 2.x - Datei: ABESTELL
- Version 3.x - Datei: ABESTEL3

Die Datei aus der Version 2.x bleibt unverändert erhalten. Wenn
Sie auf Daten aus der Version 3.x zugreifen wollen, dann greifen
Sie bitte auf die Datei AFAKTUR3 zu.

SWB 3.00 - Einheitspreise mit variablen Nachkommastellen

Einheitspreise mit variablen Nachkommastellen

LDS Zusatzprogramm 3.00
-----------------------

Inhalt

1. Beschreibung
2. Datenkonvertierung
3. Eurokonvertierung
4. Einschränkungen/Besonderheiten
4.1 Programm Preisanfragen
4.2 Kombination mit anderen LDS-Zusatzprogrammen


ACHTUNG:
--------
Vorhandene Bewegungsdaten können bei Einsatz dieses Zusatzprogramms
nicht weiter verwendet werden! Bestehende Aufträge werden folglich
mit falschen Einheitspreisen angezeigt. Diese müssen deshalb neu
erfasst werden!
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Punkt 2.

Dieses Zusatzprogramm kann NICHT zusammen mit den SAGE-Zusatzpaketen
"Rahmenaufträge" oder "Rahmenbestellungen" eingesetzt werden.


WICHTIG:
--------
Dieses Programm darf nur zusammen mit den unter Punkt 4 genannten
LDS-Zusatzprogrammen verwendet werden !
Falls Sie andere LDS-Zusatzprogramme mit diesem Zusatzprogramm kombinieren
möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die Funktionalität steht nur in den unter Punkt 1 genannten Modulen
zur Verfügung!

Die variablen Nachkommastellen sind nicht in den Barverkauf integriert.
Deshalb darf der Barvarkauf NICHT eingesetzt werden!

Die variablen Nachkommastellen sind NICHT in die Funktion "Drill-Down"
(Menüpunkt Extras/Einzelheiten) integriert. D.h. ein Preis von 123,456
wird in den Drill-Down-Masken als 1234,56 angezeigt !

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zur Datenkonvertierung unter
Punkt 2!


1. Beschreibung
---------------
In der Datei PREISNKS.INI im Mandantenpfad (z.B.: \sage\khk\cl\20\dat\0) kann
eingestellt werden mit wievielen Nachkommastellen die Einheitspreise eingegeben
werden.

[Preise]
Nachkommastellen=3 'sinnvoll sind Werte 3-5
'Werte kleiner als 2 dürfen nicht verwendet werden


Dieses Zahlenformat bezieht sich sowohl auf die VK-Preise als auch auf die
Einkaufspreise (mEk, kalk.Ek etc.)

Die Anzahl der Vorkommastellen wird entsprechend der eingestellten Nachkommstellen-
zahl verändert: Vks = VkstAlt + 2 - Nks

Bei Preisen in Fremdwährungen werden ebenfalls die Nachkommastellen
verändert: NksFremdwährung = NksFremdwährungAlt + 2 - Nks


Die Gesamtpreise werden auf 2 Nachkommastellen umgerechnet und gerundet.

Die geänderte Preiseingabe wurde in folgende Module integriert:

- ABF-Grundpaket
- Bestellwesen-Grundpaket
- Produktion
- Kundenkartei
- Lieferantenkartei
- Artikelkartei
- Stücklisten
- Inventur
- SAGE Chargenverwaltung


Formulardruck:
Beim Formularduck wird das Format der Einheitspreise per Programm automatisch
auf den eingestellten Wert gesetzt. Es sind daher keine Formularänderungen
erforderlich.

Einschränkungen:
- Matchcodes
Im Matchcodefenster (z.B. im Artikellieferantenstamm, und im Matchcodefenster
des Lieferantenvergleichs) werden die E-Preise im ursprünglichen Format
angezeigt. (z.B. 55,123 wird angezeigt als 555,12)

- Staffelpreise
Die Anzeige/Eingabe der Artikel-Lieferanten-Staffelpreise
ist nicht geändert, d.h. die Eingabe erfolgt weiterhin
mit 2 NKS.
Dies betrifft ausschliesslich die Anzeige! Ihre Daten sind
vollkommen in Ordnung. Bei Verwendung dieser Preise
werden die NKS entsprechend behandelt.

Hinweise zur Produktion:
Das Format der Stundenverrechnungssätze, der Preise für Fremdfertigung und
die auftragsbezogenen Kosten ist unverändert geblieben, d.h. die Eingabe
erfolgt weiterhin mit 2 NKS. Lediglich beim Druck von Vorkalkulation,
Nachkalkulation und Fertigmeldung werden diese Werte mit den eingestellten
Nachkommastellen ausgewiesen.




2. Datenkonvertierung
---------------------

2.1. Konvertierung der Stammdaten

Mit dem Programm PA1611, Steuerzeichen 0Z000 können die EK/VK-Preise
sowie die Produktionsdaten EINMALIG von 2 auf die neue Anzahl Nach-
kommastellen konvertiert werden. Bitte vorher eine Datensicherung
durchführen!

Folgende Preise werden konvertiert:
- Artikelstamm: VK1-9, Sonderpreis, MEK, Kalk.EK
- Artikel-Staffelpreise
- Artikel-Lieferanten-EK-Preis
- Kunden-Artikel-Sonderpreis
- Kundenspezifische Preis/Rabatt-Staffeln pro Artikel (SWB 7.04)
- Stücklistenstamm: VK1-9, Sonderpreis, Kalk.EK
- Kunden-Stücklisten-Sonderpreis
- Artikelproduktionsdaten: Material-, Fertigungs-, Herstell- und Selbstkosten
- Produktionsaufträge: Wertansätze in den Teilepositionen

Zusätzlich steht in den Programmen "Schnelländerung Verkaufspreise" und
"Schnelländerung Sonderpreise" bei der Funktion "Werte automatisch ändern"
die Änderungsmöglichkeit "Multiplikation mit Faktor" zur Verfügung.

ACHTUNG:
--------
Bewegungsdateien werden nicht konvertiert! Bestehende Aufträge werden
folglich mit falschen Einheitspreisen angezeigt.
Bestehende Aufträge müssen deshalb neu erfasst werden!

Erläuterung:
------------
Durch dieses Zusatzprogramm werden die Preise nicht nur mit
mehr NKS angezeigt, sondern auch CL-Konform mit entsprechend
mehr Stellen gespeichert. Normalerweise werden die Preise
in Cent gespeichert; bei einer Einstellung 4 NKS werden die
Preise in hundertstel Cent gespeichert
Beispiel:
Normalerweise wird der Preis 1,23 Eur in der CL
gespeichert als 123 (also in Cent)
Bei Einstellung 4 NKS ergibt sich:
1,2300 Eur werden gespeichert als
12300 hundertstel Cent
Folglich ergibt in einem bestehenden Auftrag ein
um Faktor 100 kleinerer Wert:
1,23 Eur entsprechen 123 Cent - dieser Wert wird
jetzt aber als 123 hundertstel Cent interpretiert: 0,0123 Eur



2.2. Konvertierung nur der Produktionsdaten (nur notwendig, falls alte
Programmversionen eingesetzt wurden!)

In den Programmversionen vor dem 30.08.2001 wurde die Produktion noch
nicht berücksichtigt. Falls dieses Zusatzprogramm bereits vor diesem
Datum eingesetzt wurde und die Produktion verwendet wird, müssen die
Produktionsdaten EINMALIG auf die neue Anzahl Nachkommastellen konvertiert
werden. Rufen Sie hierzu das Programm PA1611 mit Steuerzeichen 0Z009 auf.

Diese Konvertierung ist nur erforderlich, wenn in der Produktion bisher
noch mit 2 Nachkommastellen gearbeitet wurde, in der Auftragsbearbeitung
und dem Bestellwesen aber bereits die variablen Nachkommastellen (z.B.
3 oder mehr Nachkommastellen) verwendet wurden!

Bitte vorher eine Datensicherung durchführen!

Bitte prüfen Sie nach der Konvertierung stichprobenweise folgende Daten in
der Produktion (diese müssen korrekt auf die neue Anzahl Nachkommastellen
umgerechnet worden sein):
- Artikelproduktionsdaten: Material-, Fertigungs-, Herstell- und Selbstkosten
- Produktionsaufträge: Wertansätze in den Teilepositionen




3. Eurokonvertierung
--------------------
Die Eurokonvertierung kann mit den KHK- Standardprogrammen durchgeführt werden.
Die Rundungen beziehen sich jedoch nicht auf die KHK-Einheiten (2 NKS) sondern
auf die in der Datei PREISNKS.INI eingestellten Einheit (Nachkommastellen).

z.B. bei 3 Nachkommastellen in PREISNKS.INI


KHK-Auswahl entspricht der Rundung auf
----------------------------------------------------
0.05 = 0.005
0.10 = 0.010
0.50 = 0.050
1.00 = 0.100
etc.




4. Einschränkungen/Besonderheiten
---------------------------------


4.1 Programm Preisanfragen
--------------------------

Das Programm Preisanfragen (Pa3320) kann nicht zusammen mit diesem
LDS-Zusatzprogramm eingesetzt werden.



4.2 Kombination mit anderen LDS-Zusatzprogrammen
-------------------------------------------------
Dieses Programm darf nur zusammen mit folgenden LDS-Zusatzprogrammen eingesetzt werden:

0.01 LDS-Basisprogramme zur Auftragsbearbeitung
0.02 LDS-Basisprogramme zum Bestellwesen
0.08 Euro-Konvertierung der LDS-Zusatzdaten
0.53 Name 3+4
1.00 SWB-Schalterprogramm zum Ein-/Ausschalten von SWB's
1.01 OP-Listen (Offene Posten) nach OP-Nummer sortiert
2.05 Übernahme Kundenmatchcode und Versandart in die Karteikarten
2.19 Auskunft Kundenkartei mit Artikelmatchcode
2.23 Speichern Sonderkonditionen (nicht nur Aktualisierung)
4.00 Grüner Punkt (inkl. SWB 8.34)
4.01 Schnelländerung Kunden/Artikel-Sonderpreise nach Artikel
4.06 Import/Übernahme/Kopieren Lieferanten aus Zweitlieferantenstamm
4.11 Autom. Artikelnummernvergabe im Artikelstamm
4.12 Bilddatei im Artikelstamm/ABF zuordnen/anzeigen
4.20 Aufträge auf "E"reldigt setzen
4.30 Batchbetrieb
4.33 Grüner Punkt (erweiterte Variante)
4.45 Suche Auftrag nach abweichender Lieferadresse
5.00 Universelle Schnelländerung
5.12 Formulardruck Paketaufkleber/Kundenetiketten
5.17 Erweiterter Kundenstamm
5.18 Kundenstamm mit 20 Zusatztextzeilen
6.03 Import/Übernahme/Kopieren Kundendaten aus Zweitkundenstamm
6.04 Kundendaten Zwischenablage
6.12 Nicht Skontierfähige Artikel
6.15 SWB 512 mit Kundenetiketten aus D-Rechnungen
6.18 Erweiterter Lieferantenstamm
6.37 Matchcode auf Platzhalter 1 / zus. Auftragsnummer
6.56 Artikelstamm mit Länge/Breite/Höhe
6.61 Sammelrechnung ohne Druck "Autrag:..."
6.62 Sammelrechnung ohne Druck "Lieferschein..."
6.76 Sortierte Positionsabspeicherung in der Auftragsbearbeitung
6.81 Provisionsabrechnung nach OP-Kontrolle (Offene Posten)
6.90 Artikelstamm mit Etikettendruck
7.04 Kundenspezifische Preis/Rabattstaffel pro Artikel
7.08 Liefersperre in ABF
7.10 kundenspezifische Artikel-Langtexte
7.14 Erweiterter Artikelstamm (3-Textzeilen)
7.18 (10) Ansprechpartner in Angebot/Auftrag (konvertieren)
7.21 Tourenplan
7.22 Konvertieren Fr.Lagerorte -> KHK-Lagerorte
7.24 Erweiterte Lieferadresse (auch Angebot)
7.25 Suche nach Erweiterten Lieferadresse (auch Angebot)
7.32 Rücklieferschein ohne Mengenänderung
7.33 Sortierte Positionsabspeicherung in der Angebotsbearbeitung/dez. Auftragserfassung
7.34 Löschen Bestellungen nach Datum
7.35 Platzhalter 1/2 pro Lieferschein in Sammelrechnung
7.41 Vorgangsarten teilnehmerabhängig sperren
7.46 Teilnehmerabhängiger Infomodus in ABF
7.47 Kunden-Schnellöschung
7.53 Einlesen/Import Produktionsstücklisten aus ASCII-Datei
7.62 Lieferantendaten Zwischenablage
7.63 Lagerbewegungserfassung mit Artikeleingabe über EAN-Nummer
7.64 Nettobeträge und Ust-Beträge in Auftrag und Rg. in Zweitwährung ausweisen
7.99 Überarbeitetes Datendiagnoseprogramm FILEINFO
8.00 Kopieren Kunden/Artikel- Sonderpreise
8.01 Bestellung mit Lieferadresse
8.03 Artikelstamm mit 10 Matchcode
8.05 Artikelgruppenstatistik mit Mengensummen
8.08 zusätzliche Kundennummer, 20 Stellen alpha
8.09 Löschen Aufträge und Vorgänge bis Datum
8.12 Suche nach Titeln in der Textbearbeitung
8.13 Kundenetiketten aus Kundenstamm
8.14 Lieferantenetiketten aus Lieferantenstamm
8.19 Sachkontenzuordnung zu(statt) Erlöscode
8.23 Seriennummernlegende
8.26 10 Auftragstexte
8.30 Druck Adressetiketten nach Rechnung und Lieferschein
8.31 Druck Frachtbrief nach Lieferschein
8.32 Kundenstamm mit 10 zus. Ansprechpartnern (konvertieren)
8.33 Feld 'Menge * Gebinde' in ABF-Formulare
8.34 Zusatzartikel(ev. Kupferzuschlag,Fracht,Verpackung)
8.42 Angebotsverfolgung mit Prioritäten und Wiedervorlage
8.47 Auskunft Artikelumsätze/EK/VK incl. Vorjahreswerten
8.48 Individuelle Feldvorgabe im Kundenstamm
8.57 Automatische Seriennummernvergabe in Auftragserfassung
8.58 Komprimierter Seriennummernausdruck in Auftragserfassung
8.62 Frachtartikel mit kumulierter Frachtsumme
8.66 Druck Frachtbrief nach Auftragsbestätigung
8.69 Artikel-Stücklisten-Zuordnungsliste
8.71 Artikel-Schnellöschung
8.72 99 ZKD's als Text pro Kunde
8.73 99 ZKD's als Text global (in 8.72 integriert!)
8.74 Lieferant mit 10 zus. Ansprechpartnern (konvertieren)
8.75 Artikelnr.-Konvertierung (auch li-re, re-li)
8.80 Matchcode in Abf ohne archivierte Vorgänge
8.82 Anzeige Positionsnummer in Auftragserfassung
8.86 Artikel in andere Mandanten übernehmen
8.87 Lieferanten in andere Mandanten übernehmen
8.92 Artikel aus anderem Mandanten kopieren
8.93 Angebote nach Datum löschen
8.96 Text-Suchfunktion in ABF
8.97 Konvertierung Intrastat -> KHK Intrastat
9.00 Freie Lagerorte/Chargenverwaltung
9.03 Vertriebsinformationssystem VIS
9.04 Terminplaner
9.99 LDS-Basisprogramme


Alle hier nicht aufgeführten LDS-Zusatzprogramme dürfen momentan NICHT mit
diesem Zusatzprogramm kombiniert werden !!!

Falls Sie ein hier nicht aufgeführtes LDS-Zusatzprogramm benötigen, wenden
Sie sich bitte per Mail an uns (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cockies zur Verbesserung unseres Webinhaltes nutzen. Erfahren Sie hier, welche Cookies wir auf unserer Webseite verwenden.
Einverstanden